Allgemeines zur Programmbedienung von EMILE


Hi-Hi-Hilfe mit F2 

Über die Funktionstaste F2 können Sie jederzeit - außer Sie befinden sich in einem Programmenü - ein Auswahlfenster mit allen momentan verfügbaren Funktionen einblenden. Zum Ausführen einer bestimmten Funktion betätigen Sie die im rechten Bereich dieses Fensters angezeigte Funktionstastenkombination. Im folgenden finden Sie eine Übersicht über die wichtigsten in allen Programmmodulen mit gleichen Funktionen belegten Tasten:

Suchen [F9] Mit dieser Funktionstaste können Sie in einer Liste nach einem bestimmten Begriff suchen. 
Zoomen [F10]  Befinden Sie sich in einer Liste können Sie mit dieser Funktionstaste oder der Shift-Taste in die Maske zoomen. In einer Maske dient sie zum wechseln zwischen Anzeige- und Änderungsmodus. 
Erfassen [Shift+F10] Diese Funktionstastenkombination dient zum Erfassen neuer Einträge. In der Hauptliste werden damit neue Datenbankeinträge eingefügt. Im Menü Formulare bearbeiten können damit neue Ausgabeformate erfaßt werden. Bei Buchungsvorgängen werden damit neue TeilnehmerInnen in den Datenbestand aufgenommen.
Abbrechen [Esc] Mit dieser Funktionstaste können Sie laufende Vorgänge abbrechen und aus den Tiefen des Programmes zurücksteigen. 
Auswählen [Return] In Verbindung mit den Tasten zur Cursorbewegung und der Suchfunktion (F9), dient diese Taste zur Auswahl. Um z.B. ein Ausgabefomat auszuwählen und in das Eingabefeld eines Menüs zu übernehmen, führen Sie den Leuchtbalken in der entsprechenden Liste auf den gewünschten Namen und Betätigen die ¿-Taste.
Listeninhalt ausgeben [F5] Diese Taste dient dem Erstellen einer formatierten Ausgabedatei. Betätigen Sie diese Funktionstaste in einer Liste, wird der jeweilige Inhalt der Liste der Ausgabefunktion übergeben.
Nach unten blättern [Bild hinunter]  Mit dieser Funktionsstaste blättern Sie in Listen seitenweise und in Masken eintragsweise Richtung Dateiende. 
Nach oben blättern [Bild ­]  Mit dieser Funktionsstaste blättern Sie in Listen seitenweise und in Masken eintragsweise Richtung Dateianfang.
An den Anfang springen [Pos1]  In einer Liste springen Sie durch das Betätigen dieser Funktionstaste an den Listenanfang.
An das Ende springen [Ende]  In einer Liste springen Sie durch das Betätigen dieser Funktionstaste an das Listenende. 
 

Menübedienung

Die Anwahl eines Menüpunktes erfolgt entweder durch die Eingabe des ersten, hervorgehobenen Buchstabens oder durch Auswahl, d.h. durch Verschieben des Leuchtbalkens auf den gewünschten Menüpunkt und dem Betätigen der Return-Taste. Innerhalb der einzelnen Menüs erfolgt die Bewegung mit Hilfe der Pfeiltasten, wobei jederzeit auch aus einem geöffneten Untermenü nach rechts bzw. links in das Untermenü eines anderen Modules gewechselt werden kann. Über die Esc-Taste kann ein Untermenü verlassen werden. 

Datenerfassung

In den Datenerfassungsmodus gelangen Sie von der Hauptliste aus über die Funktionstastenkombination Shift-F10. Folgenden Funktionen stehen in der Erfassungsmaske zur Auswahl bereit: 

Bild hinunter Diese Funktionstaste speichert den Inhalt der aktuellen Erfassungsmaske. Danach steht eine neue, leere Erfassungsmaske zur Aufnahme eines weiteren Eintrages bereit.
F8  Diese Funktionstaste speichert den Inhalt der aktuellen Erfassungsmaske. Danach wird der Erfassungsmodus verlassen und in die Hauptliste zurückgesprungen. Esc Mit dieser Taste unterbrechen Sie den Erfassungsvorgang in der aktuellen Maske und springen in die Hauptliste zurück.
F1  Diese Funktionstaste blendet im unteren Bildschirmbereich die Stichwortliste ein. Über Auswahl ist es möglich, ein Stichwort in das aktuelle Maskenfeld zu übernehmen.
F7 Über diese Funktion können Sie den Inhalt eines bereits erfaßten Eintrages in die aktuelle Maske übernehmen. Im unteren Bildschirmbereich erscheint eine Liste der bereits erfaßten Einträge. Über Auswahl und dem Betätigen der ¿-Taste kopieren sie den Inhalt des gewählten Eintrages in die aktuelle Maske.Die Zoom- (F10) und die Suchfunktion (F9) erleichtert Ihnen dabei das Auffinden des entsprechenden Eintrages.
F3 Schaltet in das Textfenster des aktuellen Eintrages. 

Stichworterfassung 

Die Erfassungsmaske jedes Modules enthält ein sogenanntes Stichwortfeld. Die einzelnen Wörter dieses Feldes werden automatisch in die Stichwortliste aufgenommen. Neben dem eigentlichen Stichwortfeld existieren in jedem Programmmodul noch andere stichwortfähige Maskenfelder. Über die minimale Schlagwortlänge im Optionen-Menü des jeweiligen Modules wird festlegt, ab welcher Länge, Wörter dieser Felder automatisch in die Stichwortliste aufgenommen werden. Unterschritten kann dieser Minimalwert in diesen Felder ebenfalls durch Verwendung der gewählten Stichwortgruppierungssymbole. Im folgenden finden Sie eine Aufstellung dieser stichwortfähigen Maskenfelder in den einzelnen Programmodulen:

Adressen: Wohnort, Staat, Institution, Abteilung und (Memo).
Literatur: Autor, Titel, EST, Reihe, Ort, Verlag, Aufstellungsort, Eintragsart und (Memo).

Listen und Serienbriefe erstellen

Die Ausgabe von Daten durch Emile erfolgt grundsätzlich von den einzelnen Bildschirmlisten aus (Haupt-, Recherche-, Protokoll- und Stichwortliste). Der Umfang der Ausgabe wird bestimmt durch die jeweilige Bildschirmliste, in der Sie sich gerade befinden. Abhängig vom Programmkontext stehen eine Reihe von Ausgabeformaten bereit. Daneben bietet Emile die Möglichkeit, eigene Ausgabelisten- und Serienbrief-Formate zu erstellen. Die Ausgabe von Emile erfolgt immer in eine Datei. Neben formatierten MS Word- und ASCII-Dateien können auch dBase kompatible Datenbanken erstellt werden, die über die Importfunktion wieder in Emile übernommen werden können. 

Dateiname  Name der Ausgabedatei inklusive Laufwerks- und Pfadangabe
Benutzerformat Mit dieser Auswahlmöglichkeit bestimmen Sie, ob vorbereitete Systemformate (Nein) oder ihre eigenen Benutzerformate (Ja) zur Auswahl bereit stehen.
Ausgabeformat Befindet sich der Cursor in diesem Feld erscheint beim Betätigen der F1-Taste ein Auswahlfenster, das die jeweiligen Ausgabeformate beinhaltet. Um ein bestimmtes Format zu wählen, führen Sie den Leuchtbalken auf das gewünschte Format und betätigen Sie die ¿-Taste. Der Name des gewählten Ausgabeformates wird dann in die Menüzeile übernommen.
Textverarbeitung Diese Auswahlmöglichkeit bestimmt, ob unmittelbar nach der Erstellung der Ausgabedatei MS Word aktiviert wird. Wählen Sie hier Ja lädt Emile nach Erstellung der Ausgabedatei das Textverarbeitungsprogramm und Sie können die gerade erstellte Ausgabe mit MS Word bearbeiten (z.B. Drucken etc.). 


> zurück